Mittwoch, 16. Oktober 2013

Übergangsjacke im Winterformat

Die Tage werden leider immer kürzer und langsam wird es auch immer kälter draußen. Gut, hier im Norden sind wir bisher vom Schnee verschont worden, ganz im Gegensatz zum Süden, aber man merkt deutlich den Herbst.

Und was gibt es für einen schöneren Anlass für eine Winterjacke für Sohnemann.

Da Püppi letztens eine neue Jacke abgestaubt hat ist nun der Große dran.



Dieses Mal musste unbedingt Bob der Baumeister mit auf die Jacke. Man merkt schon, je älter die Lütten werden, desto starrsinniger. Wollte ich doch eigentlich 2 Taschen machen - eine links, eine rechts - sollte der 2. Bob auf jeden Fall nach oben. Obwohl schon aufgebügelt auf die Tasche und festgesteckt, hat der Dickkopf sich durchgesetzt - er soll sie ja auch schließlich tragen. 
Bob wurde also ausgeschnitten und als Patch nach oben aufgenäht. 
Blieb ein Platz frei. Was nun? Meine alte Jeans hatte nur 2 Taschen und eine kleine, die allerdings hinten auf die Jacke genäht wurde. Kurzerhand ein Webband für meinen Hero mitverwigt.






Das Model ist übrigens wieder einmal eine Übergangsjacke von lillesolundpelle. Mein absoluter Lieblingsschnitt mitlerweile. Er ist einfach sehr vielseitig. In diesem Fall 3 Nummern größer ausgedruckt und gefüttert. Der Innenstoff ist ein Fleece und der Außenstoff ein richtiger Jackenstoff, der Wind- und Wasserabweisend ist.







Jetzt fehlt nur noch ein schicker Schal und eine passende Mütze und der Junge ist für den Winter gut ausgerüstet.

Mit der Jacke lass ich mich mal hier blicken und wünsche euch noch einen schönen Oktober.

Herzliche Grüße aus dem Norden Sandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen