Mittwoch, 7. Mai 2014

Taschenspieler II - Die Markttasche

Puh, auf den letzten Drücker mal wieder. Wie das immer so ist mit der Zeit. Was würde ich manchmal dafür geben mehr Zeit zu haben. Aber es ist wie es ist. 2 kleine Kinder und ein Job...da bleibt nicht viel für die Freizeit. Aber nicht jammern, anderen geht es schlechter und die können nix dagegen tun.

So, jetzt zum Hauptthema dieses Posts. Die Markttasche. Hab ich lange überlegt (wieder einmal), ob ich sie nähen soll. Aber ich bin ja ehrgeizig und habe mir vorgenommen jede Tasche der Taschenspieler CD einmal wenigstens zu nähen. Ob ich so viiieeele Taschen brauch...keine Ahnung. Und ob ich genau diese brauch...obwohl ich regelmäßig auf den Markt gehe...weiß ich auch nicht. Ihr merkt schon, die Überzeugung ist nicht die beste, daher habe ich mich für die einfachste Variante der Varianten entschieden.

Ohne Aufsatztasche, ohne Einlegeboden, ohne "Gedöhns"


Dafür allerdings mit Segelboote, die natürlich verkehrt herum auf der Tasche sind. War mir aber letztendlich auch egal, weil ist ja individuell und handgemacht.
Ich werde ihr auf jeden Fall mal am Freitag oder Samstag unseren Markt zeigen und dann gucken wir beide mal wie gut wir uns verstehen *zwinker*


Dann werd ich mir die anderen feinen Markttaschen mal anschauen bei Emma - wow schon 179!!! Wahnsinn!!!

Ahoi
Sandra

Kommentare:

  1. hihi..normalerweise wäre ich ja immer die letzte..ich bin ja so eine auf den letzten Drücker Frau...ja Wahnsinn wieviele Beispiele...ich bin begeistert..deine Markttasche ist toll..das Stöffchen..mein Mann als Segler würde von so einer träumen...hat auch ne gute Größe fürs Segeln...gglg emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, wenn meine Tasche und ich feststellen das wird nix mit uns beiden, dann kann ich sie deinem Mann gerne zukommen lasse.
      LG Sandra

      Löschen
  2. Jaaaa, die einfachste Variante kann aus einem schönen Stoff, und die Segelboote sind spitzenmäßig, ein ganz besonderes Modell werden! Wenn du dich nicht an sie gewöhnst, findet sich bestimmt ein sehr dankbarer Abnehmer! Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen